Westküste USA 2017

Balloon Fiesta in Albuquerque, New Mexico

Dawn Patrol um 6 Uhr morgens
Dawn Patrol um 6 Uhr morgens
350 Heissluftballons im wunderschönen Panorama von Albuquerque mit den Sandia Mountains im Hintergrund
350 Heissluftballons im wunderschönen Panorama von Albuquerque mit den Sandia Mountains im Hintergrund
0 Kommentare

Video Heissluftballonfahrt

Nach etwas längerer Abwesenheit als geplant freue ich mich, euch wieder einmal einen Blog-Eintrag zu präsentieren. Aber ich bin in der Zwischenzeit nicht untätig gewesen, sondern habe meine grauen Zellen unter den grauen Haaren aus dem Keller geholt und mich weitergebildet.

 

Um euch in Zukunft einen besseren Einblick von meinen Shootings bieten zu können, habe ich mich intensiv mit Videoschnitt auseinandergesetzt und dies ist das erste Resultat des auf Facebook per Live-Video angekündigten Heissluftballon-Shootings.

Ein Meisterwerk... ist es mit Sicherheit (noch) nicht, aber wie überall sonst wird man mit Übung hoffentlich besser =).

 

Liebe Grüsse und bis zum nächsten Mal

 

Marco von stimpixx

0 Kommentare

Shooting Neubau in Holderbank

0 Kommentare

Zusammenarbeit mit fevo.ch

Professionelles Online-Marketing besteht aus vielen unterschiedlichen Disziplinen, die ein Unternehmen optimal und zielführend im digitalen Raum präsentieren. Wichtige Aspekte davon sind ein starker Partner, der sich mit der Materie auskennt und hochwertiges Bildmaterial für die ausgearbeiteten Massnahmen. Für die neue Online-Präsenz von fevo.ch entstand das nachfolgende Bildmaterial für die Website.

Für eine ideale Integration in die Website wurden die meisten Bilder am Computer freigestellt.

Es freut mich sehr, fevo.ch seit Anfang 2017 zu meinen Auftraggebern zählen zu dürfen.

0 Kommentare

Portraits Göpfschränzer Zofige

Während der fünften Jahreszeit bin ich stolzes Mitglied einer kleinen aber feinen Guggenmusik mit dem Namen Göpfschränzer Zofige. Die diesjährige Saison steht unter dem Motto "S' Rotchäppli im Wolfspelz" inklusive neuem Kostüm aus Kunstpelz. Um dieses und unsere Truppe vor dem ersten Auftritt noch unbeschadet in Szene zu setzen, haben wir neue Portraits angefertigt. Da das Nachmittags-Licht nicht die gewünschte Lichtstimmung transportierte, sind die Bilder im Schatten eines Gebäudes entstanden. Zudem habe ich neben allen anderen Anpassungen den Hintergrund in Photoshop abgedunkelt, wodurch auch die Person besser zur Geltung kommt. Hier ein Vorher-Nachher-Vergleich.


Beim Ausprobieren ist uns aufgefallen, dass die ernst dreinschauenden Versionen viel besser zum Thema gepasst haben als diese, auf denen wir lächelten. Aus diesem Grund haben wir uns entschlossen, die Bilder ohne Lächeln zu verwenden. Und das ist dabei herausgekommen.

Wie gefallen euch die Bilder?

0 Kommentare

Pferde-Shooting

Letzten Sonntag durfte ich bei schönstem Wetter einige Fotos von zwei Reiterinnen und ihren Pferden schiessen.

 

Bezüglich Pferde-Fotografie konnte ich auf keinen grossen Erfahrungsschatz zurückgreifen und habe deshalb einfach Mal losgelegt. Nach einer knappen Stunde und etwas über 200 Aufnahmen waren die Bilder im Kasten.

 

Dies sind meine vier Favoriten.


Pferde und Reiterinnen haben einen tollen Job gemacht und ich bin mit dem Resultat eigentlich auch ganz zufrieden. Welches Bild ist euer Favorit?

0 Kommentare

Material-Nachwuchs für Vogelperspektiven

Eigentlich habe ich gehofft, dass ich meinen nächsten Blog-Eintrag mit ersten Bildern meines neuen Quadrocopters (oder auch "Drohne", wobei dieser Begriff in den letzten Jahren zu einer Art Unwort geworden ist) erstellen.

 

Nachdem der ursprünglich angegebene Liefertermin von Woche 43 auf 45 verschoben wurde und nun in einigen Online-Shops von sowas wie "Ende November" die Rede ist, widme ich mich mit diesem Beitrag der Vorbereitung und Vorfreude.

 

Modellflug hat mich schon seit ich ein kleiner Junge bin fasziniert. Bis ich eigene, erste Flugversuche unternommen habe, war ich aber bereits über 20 Jahre alt. Mein damaliger Chef Rolf Heutschi hat sich zum Spass einen Lama v3 zum ausprobieren gekauft und meinte gleich, ob ich probieren wolle und logisch wollte ich. Keine 20 Sekunden später war ein Rotorblatt im Eimer und mein Interesse definitiv geweckt. Im folgenden Video seht ihr, was für ein Heli dies war, es ist aber nicht meine Aufnahme.

 

 

Ein paar Jahre und fünf Helis später (2x Lama v3, 1x Lama v4, 1x Blade 120SR und 1x Blade Nano, wobei die zwei Blades noch immer flugtauglich sind) kam das Upgrade der zweiten Version der Phantom von DJI auf den Markt und ich war begeistert. Noch nie war es vorher möglich, mit stabiler Kameraführung (Gimbal-sei-Dank) zu einem einigermassen vernünftigen Preis Luftaufnahmen zu kreieren.

 

 

Die Phantom ist mittlerweile in der vierten Generation auf dem Markt und vor Kurzem wurde der erste faltbare Quadrocopter namens Mavic von DJI vorgestellt. Dies und schon ein früherer Auftrag von einem Immobilienmakler für Luftaufnahmen eines Hauses nahm ich zum Anlass, die Mavic als Nachfolger meiner Phantom 2 zu kaufen. Und jetzt warte ich eigentlich nur noch darauf, dass sie geliefert wird.

 

 

Wie steht ihr zum Thema Quadcopter / Drohnen? Besitzt ihr eine, interessiert euch dafür oder steht dem Thema eher skeptisch gegenüber? Ich freue mich auf euer Feedback!

0 Kommentare

Schaurig schön

Trotz des Grössenunterschieds von etwa 188 cm im Vergleich zu mir - unsere acht-beinigen Kollegen waren mir noch nie ganz geheuer. Aber faszinierend sind sie allemal und schön anzuschauen irgendwie auch. Um mit meinem Makro-Objektiv etwas Erfahrung zu sammeln, habe ich in unserem Garten dieses schöne Exemplar einer Kreuzspinne abgelichtet.

Wie steht ihr zum Thema Spinnen? Gibt es vielleicht sogar richtige Fans da draussen?

0 Kommentare

Night-Glowing in Wynau

Seit frühester Kindheit üben Heissluftballons eine enorme Faszination auf mich aus und deshalb war auch sofort klar, dass ich am Night-Glowing am 13. August in Wynau mit meiner Kamera dabei sein werde. Dabei sind die folgenden Bilder entstanden.

 

 

Dabei ist das letzte Bild der Gallerie aufwändiger als die anderen, denn es besteht aus zwei verschiedenen Aufnahmen. Während die Ballons zum glühen gebracht werden, wiegen sie wegen ihrer Grösse immer ein wenig im Wind. Das bedeutet, dass eine kurze Verschlusszeit gewählt werden muss, damit keine Bewegungsunschärfe entsteht. Leider wird der Himmel durch die kurze Belichtungszeit nicht genug hell, dass Wolken und Sterne sichtbar werden.

 


 

Um das Föifi und das Weggli zu erhalten, werden am Computer beide Bilder übereinander gelegt und per Maskierung von der Kurzzeitbelichtung (links) die Ballons und von der Langzeitbelichtung (rechts) der Himmel und der Boden miteinander kombiniert. Und das Resultat sieht dann folgendermassen aus.

 

 

Was haltet ihr davon? Interessieren euch die Entstehungsgeschichten zu den Bildern und der technische Hintergrund?

0 Kommentare

Objekte in den Vordergrund rücken

Bei meinem Job in der Toyota Schweiz ergeben sich immer wieder Gelegenheiten, um Fahrzeuge zu fotografieren, für die das produzierende Werk kein Bildmaterial zur Verfügung stellen kann. Die zwei Autosalon-GT86 und der Racing-Lexus RCF im Portfolio (ganz unten) sind ein paar Beispiele, da die Folierungen bei uns kreiert und montiert werden.

 

Der Folierer unseres Vertrauens ist Remo Weidmann mit seiner Firma Custom Graphics in Lostorf. Er folierte auch die Toyota Sienna, welche noch bis am 13. August am Filmfestival in Locarno im Einsatz sind.

 

Da ich das Design dieser Fahrzeuge nur zu Dokumentationszwecken unspektakulär auf einem Parkplatz fotografiert habe, verbrachte ich etwas mehr Zeit mit der Bearbeitung am Computer. Das beinhaltete das Entfernen von störenden Objekten wie z.B. dem Hausdach bei der Frontscheibe, aber auch das Freistellen des Fahrzeugs vom Hintergrund, indem ich diesem die Schärfe genommen habe. So wird der Blick nicht von den Objekten um das Fahrzeug abgelenkt.

 

Vor der Bearbeitung

Nach der Bearbeitung


 

So kann ohne eine wohlüberlegte Location mit relativ wenig Aufwand ein Objekt in den Vordergrund gerückt werden.

0 Kommentare

Pain in the... eye

Nach stundenlangem Probieren und Techniken auf youtube lernen ist es mir nun endlich gelungen, die feinen Äderchen aus der Makro-Augenaufnahme weitestgehend zu entfernen ohne dass es zu künstlich wirkt. Und ich habe gedacht das Freistellen von Haaren sei die Königsdisziplin in Photoshop... Aber nun ist es soweit - mein erstes Augen-Makro ist vollendet und dem Portfolio hinzugefügt.

 

Hier nochmals die einzelnen Zwischenschritte von der Aufnahme aus der Kamera über die Bearbeitung vor den Äderchen und das Endresultat.

Das nächste Projekt befindet sich schon in der Kamera auf der SD-Karte. Ich kann vielleicht schon mal sagen, dass es um ein Tier geht, welches mehr als vier Beine hat. In dem Sinne - bis demnächst :).

5 Kommentare

Ablenkungen

Nun ist es bereits wieder drei Wochen her seit meinem letzten Blog-Eintrag. Schönes Wetter und die Europameisterschaft haben mich davon abgehalten, zu viel Zeit drinnen am Computer zu verbringen und dann bringen Rockstar wieder ein Update für GTA Online... Dies hat mich zwar von draussen ins Haus geholt, aber vor die PS4 und nicht an den Computer :). Hier übrigens noch meiner Meinung nach die mit Abstand schönste Szene der gesamten Europameisterschaft:

In der Zeit von unmenschlichen Traditionen wie Stierkämpfen, bei denen sogar das Muttertier eines Stiers sterben muss wenn er sich wehrt, dem Lastwagen-Amoklauf von Nizza usw. sind es diese Szenen, die mir den Glauben an die Menschheit erhalten. Nun aber genug der Sentimentalitäten :).

 

In meinem Blog-Eintrag vom 24. Juni habe ich euch ein schöneres Auge als meins angekündigt. Das Shooting ist gut gelaufen, jedoch kam ich mit der Nachbearbeitung wegen den im Einstieg erwähnten Ablenkungen noch nicht so gut voran. Nachfolgend seht ihr links das Originalbild direkt aus der Kamera und rechts der aktuelle Stand der Bearbeitungen.

Was meint ihr bis jetzt dazu?

0 Kommentare

Objektivzuwachs

Gestern ist meine kleine Objektivfamilie um ein Mitglied reicher geworden. Sein Name ist Sigma 105mm F2.8 und gehört zur Gattung der Makro-Objektive. Makro Objektive zeichnen sich dadurch aus, dass sie auch auf eine sehr kurze Distanz fokussieren können und dadurch eine grosse Abbildung des fotografierten Objekts ermöglichen - wie zum Beispiel mein Auge.

 

Dadurch ergeben sich komplett neue Möglichkeiten und ich bin sehr gespannt, was sich diesbezüglich vor meine Linse traut :). Heute habe ich die Ehre, eines der schönsten Augenpaare zu fotografieren, die ich jemals gesehen habe - nichts im Vergleich zu meinen, ihr werdet sehen :).

0 Kommentare
Facebook-Button
Youtube-Button
Xing-Button
LinkedIn-Button