Pain in the... eye

Nach stundenlangem Probieren und Techniken auf youtube lernen ist es mir nun endlich gelungen, die feinen Äderchen aus der Makro-Augenaufnahme weitestgehend zu entfernen ohne dass es zu künstlich wirkt. Und ich habe gedacht das Freistellen von Haaren sei die Königsdisziplin in Photoshop... Aber nun ist es soweit - mein erstes Augen-Makro ist vollendet und dem Portfolio hinzugefügt.

 

Hier nochmals die einzelnen Zwischenschritte von der Aufnahme aus der Kamera über die Bearbeitung vor den Äderchen und das Endresultat.

Das nächste Projekt befindet sich schon in der Kamera auf der SD-Karte. Ich kann vielleicht schon mal sagen, dass es um ein Tier geht, welches mehr als vier Beine hat. In dem Sinne - bis demnächst :).

Kommentar schreiben

Kommentare: 5
  • #1

    Anja 1 (Mittwoch, 27 Juli 2016 10:14)

    Also wenn dis nöchste Bild met ere Spenne zdue het luegis ned ah:p

    Ond mega schön es worde met em Aug!

  • #2

    Anja 2 (Mittwoch, 27 Juli 2016 13:26)

    Esch werkli mega schön use cho :-) Danke nomol!

  • #3

    Marco (Donnerstag, 28 Juli 2016 12:54)

    Hey Anjas =)! Danke förd Komplimänt ond i dem Fall verpassisch öppis, Anja 1 ;).

  • #4

    Raffer (Donnerstag, 28 Juli 2016 19:52)

    U genius! *_*

  • #5

    Marco (Donnerstag, 28 Juli 2016 21:18)

    Daaanke vöu mou - zu viel der Ehre =)

Facebook-Button
Youtube-Button
Xing-Button
LinkedIn-Button